Home
Über uns
Service
Annahmestellen
Anfahrt
AGBs
Kontakt
Impressum
   
 


Allgemeine GeschäftsbedingungenAGB Wäscherei Hölschen1.) Die Wäscherei Hölschen ist ein Textilreinigungsunternehmen, dass gegen
Entgelt kundeneigene Wäsche als Auftragswäsche im wässerigen Medium bearbeitet. 
Textilien, die chemisch gereinigt werden müssen, werden von einer Textilreinigung in
Kooperation angenommen und bearbeitet.

2.) Das Wasch- und Reinigungsgut muss vom Kunden nach Sortimenten getrennt und
stückzahlenmäßig mit Liste bereitgestellt bzw. angeliefert werden. Auftragswäsche wird
nach Gewicht (im schmutzigen Zustand) berechnet. Die erste Wägung bzw. Zählung im
Betrieb ist rechtsverbindlich.

3.) Die Ausführung des Auftrages erfolgt nach der zum Zeitpunkt der Auftragserteilung
(Abholung) gültigen Preisliste. Diese kann jederzeit im Betrieb erfragt und eingesehen
werden. Bei Abschluss eines längerfristigen Vertrages können zwischen den
Vertragspartnern hiervon abwechselnde Konditionen und Preise vereinbart werden.
Preisanhebungen durch den Anstieg von Lohn- und Materialeinstandspreisen werden
dem Kunden rechtzeitig mitgeteilt.

4.) Die Rechnung ist sofort fällig. Sie ist bei Haushaltfertigwäsche als Barzahlung bei
Empfang des gereinigten Postens zu begleichen.

5.) Das Unternehmen Wäscherei Hölschen garantiert eine sach- und fachgerechte
Reinigung der Textilien, die zweckmäßige Behandlung im speziellen Fall bleibt unserer
fachmännischen Entscheidung überlassen. Die Reinigung schließt eine dem Sortiment
angepasste Fertigstellung ein.

6.) Die Wäscherei übernimmt keine Verantwortung für Schäden, welche ohne Verschulden
der Wäscherei und/oder durch bei der Übernahme des Auftrages durch einfache Waren-
schau nicht ersichtliche Fehler herbeigeführt wurden. Dies sind z.B. ungenügende
Festigkeit des Gewebes und der Nähte, ungenügende Wasch- und Bleichechtheit der
Färbungen und Drucke mitgelieferter Fremdkörper und ähnliches. Das gleiche gilt für nicht
oder nur begrenzt wasch- und reinigungsbeständige Fasermischungen, soweit die Stücke
nicht ausreichend gekennzeichnet sind oder dies nicht bzw. nur ungenügend erkennbar ist.
Für Knöpfe, Reißverschlüsse, Gürtel etc. kann keine Haftung übernommen werden.

6a.)Dies gilt auch für das Waschen von Stofftieren oder Ähnlichem.

7.) Desgleichen gilt ein Haftungsausschluß bei Gardinen und Dekorationen, die nicht
von unserem Kundendienst abgenommen werden. Außerdem können Schäden die
durch zu starke UV Strahlung oder anderweitiger Schädigung des Gewebes erst beim
Waschen sichtbar werden nicht anerkannt werden. Eine Einlaufgarantie kann durch die
Wäscherei nicht übernommen werden.

8.) Die Rückgabe der zur Reinigung übergebenen Wäsche erfolgt gegen Barzahlung.
Bei Auftragswäsche (Selbsttransport) muss der Auftraggeber das Reinigungsgut
innerhalb von 3 Monaten nach dem vereinbarten Liefertermin abholen. Ein Jahr nach
diesem Termin ist der Auftragnehmer zur freien Verwertung berechtigt, es sei denn,
der Auftraggeber meldet sich vor der Verwertung. Der Anspruch auf einen etwaigen
Verwertungserlös bleibt hiervon unberührt.

9.) Offensichtliche Mängel müssen unverzüglich nach Rückgabe unter Vorlage der
Quittung (Rechnung, Lieferschein) angezeigt werden. Sie können nur innerhalb von
längstens 3 Arbeitstagen berücksichtigt werden. Hat die Wäscherei Hölschen Vorsatz
oder grobe Fahrlässigkeit zu vertreten, bleiben die Rechte des Kunden von dem
Vorstehenden unberührt. Schriftliche Einzelvereinbarungen können über die Be-
dingungen gehen.

10.) Grundlage für diese "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" sind die vom
Deutschen Textilreinigungsverband herausgegebenen Richtlinien.